Beratung: +49 (0)261 96096307
Support: +49 (0)2152 9599850
info@globell-color.com
Sicherer Kauf - SSL verschlüsselt
Unser Gehirn stellt uns durch seine faszinierende Funktionalität bei der Fotografie vor eine Reihe von Herausforderungen – ohne das wir dies überhaupt mitbekommen. Ein Beispiel hierfür ist die Farbwahrnehmung unseres Auges. Das menschliche Auge kennt kein absolutes „Weiß“ oder „Neutralgrau“.
Das zweistufige Verfahren aus Kalibrierung und Profilierung - Die Monitorkalibrierung und -profilierung nimmt im Farbmanagement-Workflow des Hobbyfotografen eine zentrale Rolle ein. Daher widmen wir den heutigen Blogeintrag ausführlich diesem Thema.
Bei Systemen in denen mehrere Monitore verwendet werden, stellt sich der Ablauf der Profilierung und Kalibrierung ein wenig komplizierter dar. In einem solchen Setup, muss berücksichtigt werden, dass die Kalibrierungsinformationen für die einzelnen Anzeigegeräte separat in die LUTs der Grafikkarte gespeichert werden müssen. Darüber hinaus muss das verwendete (farbmanagementfähige) Programm zwischen den Monitoren differenzieren können und berücksichtigen auf welchem Monitor das geöffnete Bild derzeit dargestellt wird.